INGWER und seine Wirkung!

Die Knolle schmeckt toll, dient als tolles Gewürz in der Küche und wirkt positiv auf die Gesundheit. 

Soll sie zumindest. Ich habe mir einige Studien über Ingwer durchgelesen und kann zumindest bestätigen: Ingwer hat eine vielfältige Wirkung. Welche genau? Ließ selbst!

Letztens habe ich mir einen Kräutertee gemacht und diesen mit ganzen Ingwer Stücken verfeinert. Bereits beim Schneiden strömte mir dieser für Ingwer typische Duft in die Nase. Übergossen mit heißem Wasser und in Kombination mit den Kräutern (in diesem Fall Thymian), lassen mir allein die Dämpfe das Wasser in die Augen treiben.

Und dennoch: Ich würde mich nicht als Liebhaber von Ingwer bezeichnen. Ich verwende die Knolle als ganze Stücke im Tee oder als Gewürz in asiatischen Gerichten. Hauptsächlich, weil ich das Aroma liebe. Aber auch weil Ingwer so gesund ist. Wobei, ist er das eigentlich? Na klar, denke ich mir!

 

 

Du kennst das aber sicher auch: Wir essen und trinken bestimmte Zutaten, da wir von ihnen glauben zu wissen, dass sie eine bestimmte Wirkung haben oder uns gesund machen. Wir lesen und hören Werbungen. Freunde erzählen uns von ihrem Wissen. Woher die Informationen letztendlich stammen wissen wir oft nicht. Bei mir ist es mit Ingwer so. Dabei habe ich nie richtig hinterfragt ob der gute Ruf der asiatischen Knolle gerecht wird.

Das hat sich geändert!

Ich kann dich über die Wirkung von Ingwer aufklären und auch informieren wofür dieser eingesetzt werden kann.

 

 

Quick Info 

Das starke Aroma von Ingwer (Zingiber officinale) entsteht durch das enthaltene Gingerol. Den Teil der Pflanze, den wir zu uns nehmen ist das Rhizom.

Ingwer ist fester Bestandteil der europäischen Küche geworden, stammt aber ursprünglich aus Asien. Dort wird die Pflanze seit der Antike kultiviert und wird als Mittel gegen Erkältungen, Darmbeschwerden oder Fieber verwendet.

 

Ingwer (lateinisch Zingiber officinale) wurde bereits in unzähligen Studien auf diverse Wirkungen überprüft. Ich habe einige dieser Studien gelesen und möchte dir zusammenfassend erklären welche Erkenntnisse ich gewonnen habe.

Auf geht`s!

Die Wirkung von Ingwer bei Übelkeit

 

Im Jahr 2000 wurde im British Journal of Anaethesia eine Studie veröffentlicht, die sich mit der Wirkung von Ingwer auf Patienten mit Übelkeit und bei Erbrechen beschäftigte. Dabei wurden von E. Ernst und M. H. Pittler sechs internationale Studien verglichen. In 5 von 6 Studien konnte aufgezeigt werden, dass 1 Gramm Ingwerpulver vor einer Operation die Rate der postoperativen Übelkeit senken kann. Die Schlussfolgerung: Ingwer hilft bei Übelkeit mehr als ein Placebo.

 

Eine andere Studie beschäftigte sich mit dem Zusammenhang von Erbrechen und Schwangerschaft. In dieser Studie wurden 30 Frauen beobachtet. Ohne das Präparat zu kennen haben 70% der Frauen angegeben, dass ihr Symptome bei der Einnahme von Ingwer gelindert wurden. Und: Nebeneffekte wurden keine gemeldet.

 

Zu einem ähnlichen Ergebnis kam eine Studie, die an der Chiang Mai University in Thailand durchgeführt wurde. Sowohl die Übelkeit, als auch das Erbrechen konnten im Vergleich zu einer Placebogruppe reduziert werden. Die Tagesdosis an Ingwer betrug dabei 1 Gramm.

 

Fazit: Vor allem im Vergleich zu Placebo Präparaten kann Ingwer eine positive Wirkung auf Übelkeit haben. 

Der Ingwer wurde vom NHV Theophrastus zur Heilpflanze des Jahres 2018 gekürt.

Schon österreichischen Ingwer gegessen? Informiere dich über den Ingwer aus dem Burgenland!

Kann Ingwer bei Seekrankheit helfen?

 

80 Kadetten einer Marine wurden in einer Studie 1 Gramm Ingwer verabreicht. Dabei konnten das Erbrechen und kalte Schwitzen – Im Vergleich zum Placebo – reduziert werden. In Bezug auf Übelkeit und Schwindel konnten jedoch keine signifikanten Verbesserungen festgestellt werden.

 

Kann Ingwer Muskelschmerzen reduzieren?

 

 

In einer Studie haben Probanden 11 Tage lang zwei Gramm Ingwer in roher oder erhitzter Form zu sich genommen. Im Vergleich zur Placebo Gruppe konnten die Muskelschmerzen reduziert werden. Ob der Ingwer roh oder erhitzt zu sich genommen wurde, spielte dabei keine Rolle. Spricht also nichts dagegen direkt von der Knolle abzubeißen, oder? Die Studie der Georgia College and State University zum Nachlesen.

 

 

Hat Ingwer einen antibakteriellen Effekt?

2011 wurde an der Tai Solarin Universität in Ogun, Nigeria eine Studie über die Wirksamkeit von Ingwer im Vergleich zu Antibiotika getestet. Sowohl die Pflanze, als auch die Knolle konnte bessere antibakterielle Ergebnisse erzielen als z.B.: Tetracyclin (ein Breitbandantibiotikum). Conclusio: Ingwer kann als Zusatztherapie bei der Behandlung von Infektionen (verursacht durch Staphylokokken und Streptokokken) eingesetzt werden.

 

 

Ihre Anmeldung konnte nicht validiert werden.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Das ist ein Bingo!

Melde dich an und erhalte exklusiven Inhalt bevor ich diesen online stelle!

Sobald du "Anmelden" klickst, zeigst du dich mit meiner Datenschutzerklärung einverstanden.

 Deine E-Mail-Adresse wird ausschließlich dafür genutzt um dir meinen Newsletter zu senden. Du kannst dich jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Link abmelden.

Die Wirkung von Ingwer bei Entzündungen

Eine Im Jahr 2013 in Indien veröffentlichte Studie zeigt deutlich: Ingwer hat eine entzündungshemmende und antioxidantische Wirkung. Zumindest bei Mäusen, denen Ingweröl verabreicht wurde, konnten diese Wirkungen nachgewiesen werden.

Eine Studie aus Saudi-Arabien kann diesen Effekt bestätigen und konnte sogar nachweisen, dass Kurkuma eine bessere Wirkung auf rheumatische Arthritis hat als Ingwer. 

 

Bereits 1992 wurde im Journal “Medical Hypotheses” eine in Odense durchgeführte Studie publiziert, die über 200 Medikamente getestet hat. Kein einziges dieser konnte als sicher eingestuft werden, da allesamt milde bis starke Nebeneffekte verursachten. Ingwer hingegen löste keine unerwünschten Wirkungen hervor und konnte bei 75% der getesteten Probanden den entzündlichen Schmerz lindern. Dauer der Einnahme: 3 Monate bis 2,5 Jahre.

 

Kann Ingwer den Blutdruck senken?

 

Eine an der The Aga Khan University Medical College (Pakistan) durchgeführten Studie kam zu dem Schluss, dass Ingwer einen blutdrucksenkenden Effekt haben kann. Diese Studie wurde an anästhesierten Ratten durchgeführt und ist somit keinesfalls als eine Empfehlung für den Menschen zu sehen. Eine rein auf Ingwer basierte Blutdrucktherapie ist nicht anzuraten! Dies kann aber, und zu diesem Schluss kommen die Autoren der Studie, ein Start für eine evidenzbasierte Phytomedizin sein.

 

Die Wirkung von Ingwer ist also durchaus vielfältig. Vor allem als Pulver hat sich Ingwer bei der Behandlung von Übelkeit bewährt.

Bevor du zur Apotheke stürmst und dir einen Kilo Ingwerpulver holst, solltest du vorher mit einem Arzt deines Vertrauens sprechen. Vor allem in der Schwangerschaft ist Vorsicht geboten!

Ich hoffe, dass ich dir zeigen konnte welche Wirkung Ingwer hat. In Zukunft kannst du also mit geballtem Wissen rund um die Knolle aufwarten!

 

Noch nicht genug?

 

Okay, okay. Jetzt willst du sicher wissen wie du deinen Ingwer am besten anwenden kannst, oder?

Eine zur Zeit beliebte Anwendung von Inger ist der Shot. Ein tolles Rezept habe ich bei Steffi von Gaumenfreundin.de gefunden. Das Rezept für den Ingwer Shot zum Nachlesen! Lohnt sich!

Oder du machst dir eine Suppe? Gerade in der Winterzeit genau das Richtige und richtig schön von Innen wärmend. Auf Mimis Foodblog habe ich eine Ingwer-Kürbis Suppe gefunden! Lecker! Oder lieber einen klassischen Ingwer Tee?

Natürlich kannst du mit Ingwer auch ein Oxymel machen. Sieh dir das Grundrezept eines Oxymels an und informiere dich über die Anwendungsmöglichkeiten.

 

 

Pin It on Pinterest

Share This